2008 und wieder in Norderstedt

Da ich in diesem Jahr den Mitternacht Marathon mit Thomas bestreiten will, haben wir uns für die RTF der RV Germania als gemeinsames Training entschieden. Seine Frau Ina und Volker - alle RG Wedel - haben sich angeschlossen, um die 152 km ruhig anzugehen.

Das Wetter war durchwachsen angekündigt und Volker entschied sich, die Regenjacke mitzunehmen, da dann bestimmt kein Regen kommt. Ich habe meine dann im Auto gelassen, die richtige Entscheidung. Das Wetter war genau richtig, nicht zu kalt, nicht zu warm, nur ein wenig windig.

Wir sind frühzeitig gestartet, um dem Trubel der ca. 1.000 Teilnehmer zu entgehen und sind so in unserer kleinen Gruppe (fast) bis zum Ende durchgefahren. Die Distanz zur ersten Kontrolle ist mit 24 km sehr klein, auch wenn vorher die Hügel hinter Kisdorf zu bewältigen sind. Da Ina und Thomas fleißig RTF Punkte sammeln, mussten wir anhalten. Die angebotene Verpflegung war reichhaltig und abwechselungsreich. Außerdem ist das eine Gelegenheit, sich mit Bekannten zu treffen. Wir haben erstaunlich viele Wedeler Vereinskollegen getroffen, wahrscheinlich weil die Start vor unserer Haustür liegt.

Die Strecke ist bis auf ganz seltene Teilstücke verkehrsarm und in landschaftlich schöner Umgebung, dass es ein Genuss ist, mal schnell (bei Rückenwind und berab) mal geruhsamer unterwegs zu sein.

Nachdem meine ersten Versuche mit einem Garmin Edge zufriedenstellend verlaufen waren, habe ich den Track vorher über den Radroutenplaner 6 erstellt und in das Gerät geladen. Bis auf wenige Ausnahmen, ich nehme an, dass die Germania die Strecke etwas optimiert hat, konnte ich fahren wie mit einem Navi. Ich hoffe, dass die Nortorfer Wort halten und die Strecke vom Marathon vorher veröffentlichen. Dann brauche ich keine Karte mitzunehmen, wenn ich verloren gehe.

Die letzten 15 km sind Volker und ich bis ins Ziel vorgefahren, Thomas wollte mit seiner Frau allein sein, ohne diese Störenfriede. Aber im Ziel haben wir uns wieder getroffen und alle waren begeistert.


Wilfried